Unitymedia, Amazon Fire TV und Netflix …

Netflix Logo

Bildquelle: wikipedia.org

NOTE: This post is exceptionally in german. This has to do with the content because it’s only relevant for people who live in Germany.

Update, 13.02.2017: Mittlerweile habe ich mir eine FritzBox zugelegt und Erfahrungswerte dazu in Verbindung mit Unitymedia gesammelt: Unitymedia: Endlich gutes und schnelles Internet

Unitymedia, Amazon Fire TV und Netflix … was hab ich mich nicht die letzten Tage mit diesen drei Komponenten herumgeärgert. Aber warum eigentlich?

Um das zu erläutern, muss ich erst einmal ein wenig ausholen. Ich bin seit geraumer Zeit Unitymedia Kunde. Um genau zu sein seit ca. einem halben Jahr. Vor etwa einem Monat muss ein “stilles Update” von Seitens Unitymedia auf meinem Router durchgeführt worden sein. Nun ist das ja nichts Neues, seit einem Zwangsrouter von Seitens der Provider verordnet werden. Das Schlimme an diesem Update jedoch ist, dass ich als Netflix Kunde und Amazon Fire TV Nutzer seither keinerlei Konnektivität mehr zu den Netflix Servern über die offizielle Netflix App auf dem Amazon Fire TV mehr herstellen kann. Es erscheint lediglich bei jedem Starten der App der Fehler “ui-113” mit der Information, dass keine Verbindung zu den Netflix Servern hergestellt werden konnte.

Der Workaround als Lösung

Ich habe etliche Stunden damit verbracht das Netz zu durchforsten. Das Problem wird nämlich immer wieder auch in diversen Foren besprochen.
Eine sehr hilfreiche Diskussion fand dabei im computerbase.de Forum statt. Hier konnte ich entnehmen, dass wohl das Anpassen der MTU hilft. In vielen Fällen wird von 1450 Byte anstelle von den standardmäßigen 1500 Byte gesprochen. Ich selbst habe mittlerweile meine MTU auf 1400 angepasst und seither funktioniert Netflix bei mir auch wieder auf dem Amazon Fire TV.

Viele im Forum haben geschrieben, dass es ihnen auf Grund ihres Routers, den sie von Unitymedia gestellt bekommen haben, nicht möglich sei die MTU zu ändern. Der Wert sei fest von Unitymedia vorgegeben.
Ich selbst habe ein “Connect Box” von Unitymedia. Leider kann ich nicht sagen, um welches Gerät es sich genauer handelt, jedoch steht mir die Schaltfläche zum Ändern der MTU zu Verfügung:

router

Alternativ hab ich auch zwei weitere Methoden versucht, welche ebenfalls beide dazu geführt haben, dass Netflix über den Amazon Fire TV wieder funktioniert, auch wenn die MTU auf dem Router von Unitymedia immer noch auf 1500 steht:

  1. Weiterleiten des Datenverkehrs über einen Home Server: Dies funktioniert natürlich nur, wenn ihr einen Homeserver zu Hause habt. In diesem Fall kann dieser Server als Gateway für den Fire TV genutzt werden. Eine entsprechende Konfiguration des Servers im Vorfeld versteht sich natürlich.
    Durch das Anpassen der MTU auf dem Netzwerkinterface des Servers, hat dies auch entsprechend Einfluss auf die MTU des Fire TVs. Dem Fire TV muss die IP Adresse des Servers als Gateway hinterlegt werden.
  2. Kauf eines Routers, welche hinter die Unitymedia Box geschalten wird: In diesem Fall kauft ihr euch bspw. eine kleine Variante der FritzBox von AVM. Alternativ gibt es natürlich auch noch andere Router wie z. B. von TP-Link, von denen viele Modelle ebenfalls das Anpassen der MTU unterstützen. In diesem Fall muss der (neue) Router jedoch so konfiguriert werden, dass dieser kein DHCP Server mehr anbietet (das macht nämlich bereits die Box von Unitymedia). Außerdem muss die IP Adresse entweder ermittelt werden, sofern der Router über DHCP von der Unitymedia Box eine IP Adresse zugewiesen bekommt, oder diese manuell gesetzt werden (empfohlen). Sofern diese Punkte beachtet werden, kann abschließend die MTU im (neuen) Router gesetzt, und anschließend die IP Adresse eben dieses Routers im Amazon Fire TV als Gateway hinterlegt werden.

Gibt es mit der Umstellung der MTU irgendwelche Nachteile?

Im Grunde nicht. Es werden mehr Pakete verschickt wie bisher, da die maximale Paketgröße nun 1400 Bytes anstelle von 1500 Bytes ist, jedoch konnte ich in keinem Fall feststellen, dass darunter bspw. mein Ping oder meine Downloadrate zu leiden hatte. Insofern ist das alles “in Ordnung” und in gewisser ein Workaround, der auch getrost permanent genutzt werden kann.

Was sagen eigentlich Unitymedia, Amazon und Netflix zu diesem Problem?

Wie man im Netz an verschiedenen Stellen liest, machen die drei keinen großen Hehl daraus, dass es derzeit Probleme gibt. Jedoch schieben diese sich gegenseitig den schwarzen Peter zu. Immerhin liest man in einem Forum, dass sich alle drei zusammensetzen um das Problem zu lösen.

Das Ganze erinnert einen auch an die Vorkommnisse im Playstation Network, als der Login einfach nicht mehr möglich war. Damals hatte man sich ebenfalls damint beholfen, dass man die MTU in der PS4 von 1500 auf 1450 herabsetzt und schon war der Login wieder möglich … schon komisch, was manchmal 50 Byte hin oder her ausmachen können 🙂

4 thoughts on “Unitymedia, Amazon Fire TV und Netflix …

  1. Vielen Dank für die Tipps. ich habe dasselbe Problem mit Unitymedia, Fire Tv und Netflix. Allerdings nutze ich bereits eine FritzBox, bei der man den MTU Wert nicht manuell einstellen kann. Weitere Router sind nicht im Einsatz.

    Hast du bzw. jemand anderes einen Tipp wie ich das Problem in dieser Konstellation lösen könnte? Abgesehen von der Homeserver Variante.

    Herzlichen Dank im Voraus!

    • Was für eine MTU hast du denn in deiner Fritzbox eingestellt? Bei mir funktioniert es derzeit mit einer MTU von 1400. Allerdings kommt es (seit dem letztem Amazon Fire TV Update) immer mal wieder dazu, dass ich einen “ui-Fehler” bekomme. In diesem Fall hilft bei mir mittlerweile nur das zurücksetzen der Netflix App im Fire TV. Danach muss man leider erneut seine Logindaten eingeben …

      • Ja, ich habe die Fritz Box jetzt auf die Werkseinstellungen zurück gesetzt. Dann ging es.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s